Deutsch English

Alfeld

.

.

Alfeld liegt auf halber Strecke zwischen Hannover und Göttingen am Fuß der Sieben Berge im landschaftlich reizvollen Leinetal.
Die Stadt hat ca. 22.500 Einwohner.

Alfeld kann auf über 750 Jahre Geschichte zurückblicken.
Zwischen 1221 und 1258 erhielt Alfeld die Stadtrechte.
Der Handel mit Hopfen, Bier und Leinen war es vor allem, der im Mittelalter und in der frühen Neuzeit den Reichtum der Stadt begründete. Die wirtschaftliche Blütezeit im 15. und 16. Jahrhundert ist noch heute an eindrucksvollen Bauten wie z.B. dem Weserrenaissance-Rathaus und der Lateinschule abzulesen.
Sehenswert ist außerdem das von Walter Gropius erbaute Fagus-Werk, das von Deutschland zum Weltkulturerbe nominiert wurde.

Die landschaftliche Umgebung der Stadt ist sehr abwechslungsreich.
Gut ausgebaute und ausgeschilderte Wege laden ein, die Schönheit des Leineberglandes zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu entdecken.

Durch die günstige Lage an der Bundesstraße 3 und an der Nord-Süd-Strecke der Bahn (IC-Haltepunkt) lässt sich Alfeld gut erreichen.
Für Wochenendgäste und Urlauber ist die Stadt ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in das Umland von Hannover bis Göttingen, von der Weser bis zum Harz.