Deutsch English

Aktuelles

.

Aktuelle Informationen und Seminare der Deutschen Fachwerktrasse



Ladenburg - neues Mitglied der Deutschen Fachwerkstraße

 Stadt Ladenburg (c) Tobias Schwerdt
Stadt Ladenburg (c) Tobias Schwerdt. Stadt Ladenburg (c) Tobias Schwerdt
Stadt Ladenburg (c) Tobias Schwerdt.

Ladenburg - neues Mitglied der Deutschen Fachwerkstraße

Die baden-württembergische Stadt Ladenburg im Rhein-Neckar-Kreis ist neues Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e.V. und der Deutschen Fachwerkstraße.
Mit 1.900 Jahren Stadtkultur, zählt Ladenburg zu den ältesten deutschen Städten rechts des Rheins und war eine der bedeutendsten römischen Metropolen in Südwestdeutschland.

Ladenburg schließt sich der Regionalstrecke "Vom Neckar zum Schwarzwald und Bodensee" an.


Stempelpass-Gewinnspiel der Regionalstrecke "Vom Harz zum Thüringer Wald"

Stempelpass-Gewinnspiel der Regionalstrecke "Vom Harz zum Thüringer Wald"

Erleben Sie den besonderen Flair der Fachwerkstädte entlang der Regionalstrecke „Vom Harz zum Thüringer Wald“. Entdecken Sie bezaubernde Fachwerkhäuser und sammeln Sie dabei Stempel im Gewinnspiel-Stempelpass. Diesen Stempelpass erhalten Sie in den Tourist-Informationen und Rathäusern aller Städte unserer Regionalstrecke. 

 

Freuen Sie sich auf folgende Gewinne:

• Eine Übernachtung für 2 Personen im Hotel »Zum Bürgergarten« in Stolberg, mit Besuch der Karstschauhöhle und Gedenkstätte Heimkehle sowie des Josephskreuzes.
• Eine exklusive Führung und Verkostung in der »Drei Türme Brauerei« in Bad Langensalza.
• Eine spannende Tour durch die Leinefelder Südstadt zum Thema Stadtentwicklung.
• Zwei Tickets für eine geführte Wanderung mit dem Olympia- sieger und Ehrenbürger Sven Fischer in und um Schmalkalden
• Jeweils ein Genusspaket mit regionalen Spezialitäten aus Mühlhausen und Treffurt
• Einen Kinogutschein in Bleicherode

 

Allgemeine Teilnahmebedingungen:
Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Teilnahme am Gewinnspiel des Regionalstreckenpasses der Fachwerkstraße vom Harz zum Thüringer Wald im Zeitraum 1. Februar 2024 – 1. April 2025.
Mit der Abgabe in den teilnehmenden Stempelstellen der Regionalstrecke erklärt sich der Teilnehmer mit diesen Bedingungen einverstanden.

(1) Alle natürlichen Personen dürfen am Wettbewerb teilnehmen.
(2) Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei.
(3) Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Teilnahme.
(4) Die Regionalstrecke v. Harz bis zum Thüringer Wald weist ausdrücklich darauf hin, dass Bilder der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Werbezwecke, Flyer und Broschüren, sowie auf der Homepage verwendet werden können.
(5) Die Gewinner in den jeweiligen Kategorien der Regionalstrecken Stempelaktion werden durch den Arbeitskreis Regionalstrecke ermittelt. Die Gewinner werden auf einer anschließenden Abschlussprämierung bekanntgegeben und auf der Aktionswebsite aufgeführt. Mit dieser Form der Bekanntmachung und Veröffentlichung erklären sich die Gewinner bereit. Die Regionalstrecke vom Harz zum Thüringer Wald ist berechtigt, die Daten der Gewinner an die Kooperationspartner zu übermitteln, um so ggf. die Auslieferung des Gewinns zu ermöglichen. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und zur Prämierungsveranstaltung eingeladen.

§1 Gewinnspiel

(1) Das Gewinnspiel wird von der Regionalstrecke in Kooperation mit
verschiedenen Kooperationspartnern, welche die Preise für das Gewinnspiel zur Verfügung stellen, durchgeführt. Die Regionalstrecke vertritt die
Kooperationspartner während der Durchführung des Gewinnspiels und verlost die von ihnen gestifteten Preise allein in deren Namen. Die Regionalstrecke wird hierdurch nicht zu einer eigenen Leistung verpflichtet, es sei denn, sie ist im konkreten Fall selbst Sponsor des Preises.

§2 Teilnahme

(1) Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen mit einem Stempelpass der „Regionalstrecke vom Harz zum Thüringer Wald“, mit einer Anzahl von mindestens 8 original Stadtstempeln der aufgelisteten Städte,  
(2) Einsendeschluss ist der 1. April 2025. Ein Gewinner wird im Anschluss aus den abgegebene gestempelten Pässen per Tombola-Verfahren ausgelost.
(3) Eine Person nimmt am Gewinnspiel teil, indem sie den Regionalstrecken Stempelpass in einer teilnehmenden Stempelstelle abgibt.  
(4) Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit der für das Gewinnspiel erforderlichen Angaben, insbesondere der E-Mail-Adresse, verantwortlich. Zur Überprüfung der Fristwahrung dient das Eingangsdatum der Gewinnspielabgabe bei den teilnehmenden Tourismusinformationen. Das Eingangsdatum wird bei der Abgabe auf dem Stempelpass vermerkt.
(5) Zur Teilnahme am Gewinnspiel ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben auf dem Stempelpass der Wahrheit entsprechen. Andernfalls kann ein Ausschluss gemäß §3 (4) erfolgen.

§3 Die Gewinne können nicht bar ausgezahlt werden.

§4 Ausschluss vom Gewinnspiel

(1) Mitarbeiter der teilnehmenden Städte der Regionalstrecke, der am Gewinnspiel beteiligten Kooperationspartner sowie jeweils deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Stempelkarten-Gewinnspiel-2024/25

Hinweise zum Datenschutz:
Wir erheben und nutzen die personenbezogenen Daten der Teilnehmer nur soweit dies gesetzlich, im Rahmen von Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO erlaubt ist.
Folgende Daten werden von den Teilnehmern durch die Regionalstrecke erhoben und dienen der Gestaltung, Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels:
Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse.
Auf schriftliche Weise (E-Mail oder Brief) können die Teilnehmer von uns jederzeit Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten bei dem Kooperationspartner gespeichert sind, können deren Berichtigung sowie Löschung verlangen und Datennutzungseinwilligungen widerrufen.
Es gelten die weiteren Regelungen dieser Datenschutzerklärung.
Weitere Hinweise zum Datenschutz sowie zu Ihren Betroffenenrechten gem. Art. 15 ff. DSGVO (wie z.B. das Recht auf Auskunft) können Sie einsehen unter: Impressum/Datenschutzhinweise

Viel Spaß beim Mitmachen und viel Erfolg wünscht
das Team der Regionalstecke vom Harz zum Thüringer Wald.


Teilnahme am Deutschland-Workshop in Zürich, Schweiz

 © DZT Schweiz / Jasmin Frei
© DZT Schweiz / Jasmin Frei.

Teilnahme am Deutschland-Workshop in Zürich, Schweiz

Auch bei dem diesjährigen Deutschland-Workshop der DZT-Auslandsvertetung Schweiz, war die Deutsche Fachwerkstraße wieder mit dabei.

Im Kunsthaus Zürich konnte sich die Deutsche Fachwerkstraße am 16. Mai, neben zahlreichen deutsche Partnern, präsentieren und mit Vertretern der Presse und Reiseindustrie in Kontakt treten.


Ninas Fachwerkliebe - Der Reiseblog für Fachwerk- und Städtereisen

 Marktbreit - Malerwinkel, Foto: Nina Herold
Marktbreit - Malerwinkel, Foto: Nina Herold.

Ninas Fachwerkliebe - Der Reiseblog für Fachwerk- und Städtereisen

Nina Herold erkundet und fotografiert am liebsten Altstädte, noch lieber Fachwerkstädte und sie beschäftigt sich ausgiebig mit ihren Geschichten und den Sehenswürdigkeiten.

Das Herz von Nina Herold schlägt für das Fachwerk und für die wunderschönen Fachwerkhäuser. Was liegt da näher für die Deutsche Fachwerkstraße, als mit Ninas Fachwerkliebe zusammenzuarbeiten.

In den sozialen Medien ist sie mit ihren Reiseblogs auf Instagram und Pinterest unterwegs. Ihre Blogs mit den Städtetrips zur Deutschen Fachwerkstraße sind zunehmend erfolgreicher, wie die Anzahl der Follower belegt. Im Dezember 2021 waren es 10.000, aktuell interessieren sich bereits mehr als 20.000 Follower für die Fachwerk-Blogs. Für die Deutsche Fachwerkstraße hat Nina Herold darüber hinaus eine eigene Rubrik auf ihrer Hompage eingerichtet.

Seit April 2022 ist sie jeden Monat drei Tage in einer Fachwerkstadt der Deutschen Fachwerkstraße unterwegs und nimmt ihre Follower mit auf eine Fachwerk-Entdeckungsreise. Sie informiert dabei über Fachwerk- und Altstadt-Highlights, Stadtgeschichte, Museen, Aktivitäten. Nina Herold macht Aufnahmen von den schönsten Perspektiven, fotogenen Sehenswürdigkeiten und Hotels in denen sie übernachtet.

Hier zum Blog ...

Hier zum Instagramprofil ...


ninasfachwerkliebe – 12 besuchte Städte im letzten Jahr

 Logo ninasfachwerkliebe
Logo ninasfachwerkliebe.

ninasfachwerkliebe – 12 besuchte Städte im letzten Jahr

Fritzlar, Celle, Alsfeld, Schorndorf, Montabaur, Herborn, Besigheim, Bönnigheim, Einbeck, Nehren, Mühlhausen, Bad Urach – diese 12 Fachwerkstädte hat ninasfachwerkliebe - Nina Herold im letzten Jahr für die Deutsche Fachwerkstraße besucht.

Von den historischen Fachwerk-Highlights über die schönsten Sehenswürdigkeiten bis zu den besten Adressen zum Genießen und Übernachten – alles hat Nina Herold in ihren Blogbeiträgen und auf ihrem Instagram-Account festgehalten.

Gerne mal reinschauen. Blog | Instagram


Geschichten am FachwerkMittwoch

 Facebook Post
Facebook Post .

Geschichten am FachwerkMittwoch

Facebook-Kampagne der Deutschen Fachwerkstraße wird mit großem Interesse verfolgt.

Jeden Mittwoch wird ein Fachwerkgebäude aus den Mitgliedsstädten vorgestellt. Ob ein privates Wohngebäude mit einer wechselvollen Geschichte, ein monumentales Fachwerkrathaus oder das kleine, gemütliche und liebevoll sanierte Fachwerk-Café von nebenan: Jedes der Fachwerkgebäude in unseren Fachwerkstädten hat eine ganz einzigartige Geschichte zu erzählen, die es wert ist, geteilt zu werden.

Die Gebäude verdeutlichen die Vielfalt und Einzigartigkeit jeder einzelnen unserer Fachwerkstädte. Gleichzeitig repräsentieren sie aber auch regionale Besonderheiten zur Bau- und Lebensweise der Menschen bis heute.

Freuen Sie sich auf viele weitere spannende Geschichten jeden Mittwoch auf der Facebook-Seite der Deutschen Fachwerkstraße!

Hier zum Facebook-Profil ...