Deutsch English

Seifhennersdorf

.
 Seifhennersdorf - Blick vom Windmühlberg
Seifhennersdorf - Blick vom Windmühlberg.

Herzlich willkommen in Seifhennersdorf!

Ein Ort, der sich über 5 km in den Tälern von Mandau und Leutersdorfer Wasser erstreckt.
Der Ort entstand im 13.Jahrhundert als Kolonistendorf. Die Siedler wurden im Auftrage des böhmischen Königs vor allem aus Franken geworben. Sehr bald entwickelte sich das Bauerndorf zu einem Weberdorf und wurde als Ratsdorf von Zittau gekauft. In den Wirren des Dreißigjährigen Krieges kam die Oberlausitz und damit auch Seifhennersdorf zu Sachsen. Ende des 18.Jahrhunderts erreichte das Textilwesen mit über 700 Handwebstühlen ihren Höhepunkt. Nach 1850 veränderte die stürmische Entwicklung der Textilindustrie den Ort. Im 20.Jahrhundert dazu Klavierbau, Autozubehör, technische Federn. Daraus entwickelten sich nach 1990 ein weltweit agierender Klavierbau, eine führende Falschirmproduktion, die Herstellung von Luftfahrttextilien und eine Gruppe mittelständischer Unternehmen im Maschinenbau und Dienstleistung.
Die Entstehung Seifhennersdorfs aus einem Waldhufendorf ist immer noch in den historischen Ortsteilen erlebbar. Wir erleben hier das Umgebindehaus als einfaches Weberhaus, vereinzelt auch als stattliches Faktorenhaus und natürlich auch als Bauerngehöft.
Beeindruckend das Ensemble von Kirche, Rathaus und Mahnmal im Stadtzentrum.