Deutsch English

Bad Langensalza

.

Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza

Die Geschichte unserer Stadt geht zurück auf Menschen, die bereits vor über tausend Jahren dem magischen Bann dieser fantastischen Landschaft erlagen und deshalb hier siedelten. Eine erste urkundliche Erwähnung von Bad Langensalza findet sich im Jahre 932, in ottonischer Zeit.
Die Geschichte der ehemaligen blühenden Handelsstadt ist hier allgegenwärtig und durch die Kulisse historischer Gebäude und Monumente regelrecht nacherlebbar.

Blühende Gärten, wohltuendes Thermalsolewasser und ein liebevoll gestaltetes Stadtbild machen Bad Langensalza zu einem wahren Kleinod am Rande des UNESCO Weltnaturerbes Nationalpark Hainich. Mit zehn Parks und Themengärten hat sich Bad Langensalza einen Namen als blühendste Stadt Europas gemacht. Streifen Sie im Sommer entlang der duftenden Blüten des Rosengartens oder lassen Sie sich einladen auf eine Reise nach Fernost im Japanischen Garten. Die ideale Ergänzung zum Blütenduft der Stadt ist das Blätterrauschen im nahe gelegenen Nationalpark Hainich. Hier können Sie auf dem Baumkronenpfad einen herrlichen Blick über den Hainich genießen und in der Wurzelhöhle unter der Erde Wissenswertes über Flora und Fauna erfahren. Im wohltuenden Solewasser, der Saunalandschaft oder im Wellnessbereich der Friederiken Therme können Sie Ihren Aufenthalt in der Kurstadt entspannt ausklingen lassen.

Die historische Kulisse lässt jedermann entdecken, staunen und erleben.
Geschichte und Gegenwart schaffen in Bad Langensalza eine unverwechselbare Atmosphäre und es ist schwer, sich nicht von den malerischen engen Gassen und
der Architektur der Gebäude verschiedener Epochen verzaubern zu lassen.
Eine Besonderheit ist die gut erhaltene historische Stadtmauer der Stadt. Noch heute sind siebzehn der Türme und ein Tor erhalten.

Aufgrund seiner historischen Bedeutung und der Tatsache, dass Bad Langensalza seit dem 14. Jahrhundert keine flächige Zerstörung mehr erleiden musste, besitzt die Stadt einen überregional herausragenden Hausbestand, die einen Überblick über die Entwicklung des Fachwerkbauens vom 14. bis zum 20. Jahrhundert bietet.

Großen Familienspaß bietet Thüringens einzigartige Kindererlebniswelt Rumpelburg in einer umfunktionierten ehemaligen Fachwerkscheune im Stadtzentrum. Über mehrere Etagen führen abenteuerliche Wege durch Gitterröhren, über Netzbrücken und Rutschen.

In Bad Langensalza kommen auch Freunde mittelalterlicher Kultur auf ihre Kosten. Einmal im Jahr übernehmen Ritter, Gaukler, Musiker und Händler zum Mittelalterstadtfest die Macht.