Deutsch English

Willkommen auf der Deutschen Fachwerkstrasse

Erleben Sie die Faszination des Fachwerks auf mehr als 3.500 Kilometern Länge.


Die Deutsche Fachwerkstraße, 1990 ins Leben gerufen, erstreckt sich von der Elbe im Norden über die Oberlausitz im östlichen Sachsen bis hin zum Bodensee im Süden, führt mit sieben Regionalstrecken durch die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Hessen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg.

Unter dem Motto „Fachwerk verbindet“ haben sich inzwischen über 100 Fachwerkstädte zusammengeschlossen, um sich gemeinsam zu präsentieren. Die Deutsche Fachwerkstraße verbindet aber nicht nur einmalige Landschaften, geschichtsträchtige Schauplätze und liebevoll restaurierte Denkmale, sondern vor allem auch die Menschen, die darin leben und arbeiten. 

>> zum Porträt der Deutschen Fachwerkstrasse 

 

 



ABGESAGT - Deutsche Fachwerkstraße – „Außenseiter“ auf der Denkmal 2020 in Leipzig vom 5. bis 7. November 2020

ABGESAGT - Deutsche Fachwerkstraße – „Außenseiter“ auf der Denkmal 2020 in Leipzig vom 5. bis 7. November 2020


.

Als Aussteller auf der Messe "denkmal Leipzig 2020" erhielten wir am 22.10.2020 von der Messe Leipzig die Nachricht, dass die Veranstaltung aufgrund der aktuell sehr dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie abgesagt wurde. Trotz des genehmigten und praxiserprobten Hygienekonzeptes ist der Leipziger Messe als Veranstalter aufgrund weiterer behördlichen Einschränkungen eine verlässliche Durchführung der Veranstaltung nicht möglich.

Die Messe Leipzig und wir bedauern diesen Schritt sehr, verstehen aber die Entscheidung aufgrund der aktellen Situation.

 


ABGESAGT - Gästeführerseminare 2020

ABGESAGT - Gästeführerseminare 2020

 Programm 2020
Programm 2020. Programm 2020
Programm 2020.

Augrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie und der neuerlich verschärften Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie können die Seminare

Block V - Wie vertrete ich als Gästeführer meine Fachwerkstadt (Mittwoch, 18.11.2020)

Block VI - Fachwerk im Spiegel der Baustile und Kunstgeschichte (Donnerstag, 19.11.2020)

nicht durchgeführt werden. Die Bekanntgabe neuer Termine efolgt im nächsten Jahr.

 

Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte und die Deutsche Fachwerkstraße sind daran interessiert, über den Weg der Fachwerk-Gästeführerseminare den Stadtführern und allen Fachwerkinteressierten das Thema Fach­werk näher zu bringen. Dabei legen die einzelnen Referenten während der sechs Seminartage höchsten Wert auf eine qualitätsvolle Vermittlung der Inhalte. Mehr als 100 Gästeführer unserer Mitgliedsstädte wurden bereits mit dem Fachwerk-Gästeführer-Diplom ausgezeichnet. Sie sind über die Darstellung des Fachwerks hinaus Mittler zum Thema Pflege und Denkmalschutz unserer historischen (Fachwerk-) Bausubstanz, und dienen sowohl den Gästen als auch den Eigentümern von Fachwerkgebäuden mit Informationen zur historischen Substanz, mehr aber noch der Motivation, ei­nen Beitrag zum Erhalt unserer Fachwerksubstanz zu leisten.

In dem Blocksystem zur Erlangung des Fachwerkgästeführer-Diploms werden in Fulda-Johannesberg für die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte und der Deutschen Fachwerkstraße regelmäßig alle sechs Themenblöcke angeboten. Auch Gästeführerinnen und Gästeführer aus Städten und Gemeinden, die nicht der Arbeitsgemeinschaft angehören sind herzlich willkommen.

Block I - Denkmalschutz und Denkmalpflege

Block II - Fachwerkentwicklung

Block III - Holz und Verzimmerung

Block IV - Fachwerk, Schmuck und Symbolik

Block V - Wie vertrete ich als Gästeführer meine Fachwerkstadt?

Block VI - Fachwerk im Spiegel der Baustile und Kunstgeschichte

 

 

 


Fachwerk digital

Fachwerk digital


.

Seit Längerem betreibt die Deutsche Fachwerkstraße eine eigene Facebook-Seite und informiert die Leserinnen und Leser über Aktuelles aus den Mitgliedsstädten. Viele von Ihnen sind auch bereits Freunde der Seite und gestalten diese aktiv mit.

Mit dem neuen inhaltlichen Schwerpunkt auf das Thema Digitalisierung wollen sich die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte und die Deutsche Fachwerkstraße vermehrt in den Sozialen Medien präsentieren. Dabei steht die Vernetzung mit den Mitgliedsstädten an erster Stelle. Mit den Hashtags

#FachwerkArge

#DeutscheFachwerkstaedte

#DeutscheFachwerkstrasse

wollen wir die Aktivitäten und Angebote der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte, der Deutschen Fachwerkstraße als auch der Mitgliedsstädte rund um das Thema „Fachwerk“ deutschlandweit bündeln. Nur so können wir die Leserinnen und Leser noch mehr auf unser wertvolles historisches Erbe aufmerksam machen. Damit eine möglichst große Reichweite gelingt bedarf es der Unterstützung aus den Mitgliedsstädten: Wenn Sie also das nächste Mal einen Beitrag über die Kanäle ihrer Sozialen Medien veröffentlichen, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie die Hashtags nennen:

#FachwerkArge #DeutscheFachwerkstaedte #DeutscheFachwerkstrasse

Lassen Sie uns gemeinsam stark sein für das Fachwerk!


Deutscher Fachwerktag 2020/2021

Deutscher Fachwerktag 2020/2021


.

Zum 6. Mal sollte am 31.05.2020 der von der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e. V. ins Leben gerufene Deutsche Fachwerktag stattfinden. Ebenfalls an diesem Tag findet der Tag des offenen Umgebindehauses in der Oberlausitz statt. Durch die Coronavirus-Pandemie ist das öffentliche Leben vielerorts immer noch stark eingeschränkt.

Der geschäftsführende Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e. V. hat daher entschieden, auf den bundesweiten Aufruf zum Deutschen Fachwerktag mit den damit verbundenen öffentlichen Führungen und Workshops zum Thema Fachwerk und Umgebindehäusern zu verzichten.

In der Oberlausitz wird der Tag der offenen Umgebindehäuser in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Situation nicht wie gewohnt direkt am Objekt stattfinden. Es wird die Möglichkeit geboten, die Objekte nicht nur am 31. Mai 2020, sondern auch ganzjährig virtuell zu besichtigen. Speziell hierfür wurde eine neue Webapp unter der Adresse www.umgebinde.haus geschaffen, einen Instagram Account „umgebinde.haus“, um damit auch in diesem Jahr an der Tradition festzuhalten, diese einzigartige Volksbauweise zu präsentieren. Diese wird rechtzeitig vor dem 31.05.2020 online geschaltet.

Wir möchten Sie schon heute auf den Deutschen Fachwerktag/Tag des offenen Umgebindehauses in 2021 hinweisen, der am 30. Mai 2021 stattfinden wird.

Der Deutsche Fachwerktag soll das Fachwerk in unseren Mitgliedsstädten noch stärker in das Bewusstsein der Bürger rücken. Es sollte noch deutlicher dargestellt werden, dass wir mit dem vorhandenen Fachwerkbestand von rund 100.000 Fachwerkhäusern in unseren Mitgliedsstädten ein einmaliges und schützenswertes Kulturgut besitzen, dessen Erhalt uns als große Verpflichtung gelten sollte und das für Eigentümer und Städte ein einmaliges Kapital darstellt.

 


Tag des offenen Umgebindehauses 2020/2021 (https://umgebinde.haus)

Tag des offenen Umgebindehauses 2020/2021 (https://umgebinde.haus)


.

Pressemitteilung (Auszug)

Alljährlich am letzten Sonntag im Mai sind zum Tag des offenen Umgebindehauses und des zeitgleich stattfindenden Deutschen Fachwerktages Umgebindehäuser in der Region zur Besichtigung geöffnet. Erstmals in diesem Jahr konnte dieser ereignisreiche Tag aufgrund der aktuellen Corona Pandemie nicht stattfinden.

Daher haben wir diesen Anlass genutzt, um zukünftig zusätzlich ein ganzjähriges, virtuelles besichtigen zu ermöglichen. Speziell dafür gibt es die neue Webapp unter der Adresse www.umgebinde.haus. Zukünftig werden hier ganzjährig die am Tag des offenen Umgebindehauses geöffneten Objekte vorstellen.

Der Tag des "offenen" Umgebindehauses soll vor allem denen eine Plattform bieten, die mit Besitzern und Handwerkern ins Gespräch kommen wollen, um sich über gelungene Sanierungslösungen sowie über modernes Wohnen und Arbeiten in diesem speziellen Haustyp zu informieren. Dazu werden wir zukünftig Handwerksvorführungen, unter anderem mit Lehmhandwerker, Zimmerer oder Restaurator auch digital präsentieren.

Ab dem Jahr 2021 werden wir Ihnen die Webapp zusätzlich noch in Polnisch und Tschechisch anbieten. Bereits jetzt ist es möglich, dass sich interessierte Umgebindehausbesitzer 2021 anmelden können.

Neben der virtuellen Präsentation werden wir 2021 auch wieder unser gedrucktes Programmheft zur Verfügung stellen.

Stiftung Umgebindehaus

Sven Rüdiger

www.stiftung-umgebindehaus.de

www.umgebinde.haus

 


Radbroschüre Deutsche Fachwerkstraße - Erstauflage

Radbroschüre Deutsche Fachwerkstraße - Erstauflage


.

Die erste Auflage der Radbroschüre der Deutschen Fachwerkstraße, der längsten Themen- und Kulturstraße in Deutschland, ist fertiggestellt.
Auf 3.900 Kilometern können derzeit die sieben Regionalstrecken mit ihren insgesamt 104 Städten mit dem Rad erfahren werden. Für jede Regionalstrecke sind mehrere Etappen angelegt. So können abschnittsweise und je nach eigenem Ermessen die Fachwerkstädte mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und die Highlights am Wegesrand der jeweiligen Strecken erkundet werden.
Ideal für die Fahrten mit dem Rad auf der Deutschen Fachwerkstraße ist das Tourenrad. In das Streckennetz sind die Radfernwege der D-Netz Routen (Radnetz Deutschland), die landesweiten Radfernwege und gut ausgeschilderte und befahrbare regionale Radwege einbezogen. Es sind nicht immer nur asphaltierte Wege, sondern auch Wege mit wassergebundener Oberfläche. Manchmal ist auch ein kurzer Abschnitt eines Waldweges im Streckennetz. Die Streckenabschnitte führen entlang von Flüssen, durch Wiesen und Wälder und auch Steigungen sind zu überwinden.
Die Strecken sind mit lokalen, regionalen oder überregionalen Wegweisern ausgewiesen.
Auf der Regionalstrecke „Vom Neckar zum Schwarzwald und Bodensee“ sind bereits an allen Hauptwegweisern die Schilder der Deutschen Fachwerkstraße als Einschub unter den Wegweisern zu finden. Die anderen Regionalstrecken werden nach und nach auch mit dem Logo der Deutschen Fachwerkstraße ausgeschildert.
Die Broschüre gibt Ihnen einen Überblick über das Radtourennetz der Deutschen Fachwerkstraße.
Sie können über unsere Internetseite 
www.deutsche-fachwerkstrasse.de/Themen/Radtouren.html die Wegeführung der jeweiligen Strecken mit ergänzenden Informationen wie beispielsweise zu Übernachtungsbetrieben, Gastronomie und Fahrradservice, ausdrucken. Der GPS-Track der jeweiligen Regionalstrecken kann auch über den QR-Code in dieser Broschüre auf Ihr Smartphone geladen werden.


Mit dem Haus auf Reisen gehen - Neuauflage Broschüre Wohnmobilstellplätze

Mit dem Haus auf Reisen gehen - Neuauflage Broschüre Wohnmobilstellplätze


.

Mit dem Haus auf Reisen gehen

Neuauflage der Wohnmobilbroschüre der Deutschen Fachwerkstraße

 

Die Route steht fest, die Koffer sind gepackt – los geht´s!

Eine Reise mit dem Wohnmobil bietet die einzigartige Möglichkeit, die Reise von der ersten Minute an zu genießen. Mit dem Wohnmobil wird die An- und Abreise zum eigentlichen Urlaubserlebnis.

Auf den sieben Regionalstrecken der Deutschen Fachwerkstraße können Sie mit Ihrem Wohnmobil auf ausgewählten Strecken die deutsche Fachwerkkulturlandschaft ganz individuell entdecken.

In der neu erschienen Wohnmobilbroschüre der Deutschen Fachwerkstraße präsentieren sich 75 Mitgliedsstädte mit insgesamt 89 Stellplätzen für Wohnmobile. Der Gast findet u. a. Angaben zur Lage des Stellplatzes, Gebühren, Einschränkungen und Hinweise über die Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten sowie Sehenswürdigkeiten der einzelnen Fachwerkstädte. Die Kontaktdaten der Tourist-Informationen und teilweise auch der Betreiber der Stellplätze sind in der Publikation aufgeführt.


Deutsche Fachwerkstraße und HERCULES BIKES sind Kooperationspartner

Deutsche Fachwerkstraße und HERCULES BIKES sind Kooperationspartner


.

Reisende mit dem Fahrrad sind eine der Zielgruppenschwerpunkte der Deutschen Fachwerkstraße. Auf rund 3900 km Länge lassen sich die sieben Regionalstrecken in unterschiedlichen Etappen per Fahrrad entdecken. Dazu gibt es in vielen Mitgliedsstädten noch besondere Angebote für Radreisende.

Mit dem Traditionsunternehmen und Fahrradhersteller HERCULES (gegründet 1886 in Nürnberg), besteht nunmehr eine Kooperation, die sich insbesondere auf Verkaufsförderungsmaßnahmen und Journalistenreisen erstreckt.

Erste Aktionen sind bereits geplant. Für beide Partner spielt die direkte Kundenansprache in den Zielgruppen auch weiterhin eine wichtige Rolle. So wird beispielsweise auf Messen und Promotiontouren das Werbematerial der Deutschen Fachwerkstraße und der Firma HERCULES angeboten. Ein wichtiger Aspekt, um auch die neue Broschüre der Deutschen Fachwerkstraße „Mit dem Rad unterwegs“ in den Vertrieb und an den Interessenten zu bringen. Die Deutsche Fachwerkstraße informiert auf speziellen Radreisemessen über die Tourenradangebote/E-Bike-Angebote der Firma HERCULES. Aktionen mit dem Fahrradhandel – Auslage der Broschüre „Mit dem Rad unterwegs“ - und gemeinsame Pressereisen sind derzeit in Vorbereitung.

Dorothea Stania, Marketing-Managerin, Thomas Henke, Vertriebsleiter Deutschland – beide Fa. HERCULES - und Volker Holzberg, Vorsitzender des Marketingausschusses der Deutschen Fachwerkstraße, freuen sich über die Kooperation und sehen viele Möglichkeiten der Vermarktung zum Nutzen beider Partner.


Neue Schifffahrtsgesellschaft in Hann. Münden

Neue Schifffahrtsgesellschaft in Hann. Münden


.

(Pressemitteilung) Was für eine Überraschung: Nach dem Verkauf des Schiffes Europa, glaubten zuletzt nur noch die wenigsten daran, dass in diesem Sommer wieder ein Schiff am Hann. Mündener Tanzwerder ablegen würde. Kurz vor Beginn der Tourismussaison gab es hier nun die unerwartete Wendung: Hann. Münden bekommt wieder eine Schifffahrtsgesellschaft! Durchgeführt werden die Fahrten von der frisch gegründeten „Weserstein Touristik GmbH“. Eigentlich hätten bereits am Osterwochenende erste Fahrten stattfinden sollen, die Corona-Pandemie machte der jungen Betreibergesellschaft mit Geschäftsführerin Tina Herwig leider einen Strich durch die Rechnung. Das Team nutzte die Zeit jedoch und widmete sich der Renovierung des Schiffes, das zuletzt im Raum Hameln unterwegs war. Am Pfingstwochenende war es dann so weit: Das Schiff wurde offiziell getauft – passend zu seinem neuen Heimathafen auf den Namen „MS Weserstein“. Die anschließende Eröffnungsfahrt war ein voller Erfolg.Die aktuell angeboten Fahrten erfolgen selbstverständlich gemäß der entsprechenden Vorschriften zur Eindämmung des Coronavirus. Statt 150 Gästen werden derzeit maximal 50 Passagiere befördert, der Abstand zwischen den Tischen wurde ordnungsgemäß vergrößert und beim Betreten und Verlassen des Schiffes ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Die aktuell von Dienstag bis Sonntag angebotenen Rundfahrten dauern jeweils 90 Minuten. Dienstags, mittwochs und donnerstags legt die MS Weserstein jeweils um 11:00 und 14:30 Uhr ab, von Freitag bis Sonntag jeweils um 11:00, 14:00 und 16:30. Je nach Wasserstand wird freitags um 16:30 Uhr eine ca. 3-stündige Fahrt nach Veckerhagen und zurück angeboten. An Bord werden die Gäste selbstverständlich gut versorgt. Es gibt ein umfassendes Getränkeangebot, sowie Kaffee und Kuchen und kleine Speisen. Neben den Rundfahrten wird die MS Weserstein zukünftig auch für Charterfahrten, Hochzeiten, Familienfeiern und Events zur Verfügung stehen. Hilfe bei der Umsetzung des Projektes bekamen Tina Herwig und ihr Team von diversen Akteuren. „Für Förderung und Unterstützung in den letzten Monaten bedanken wir uns bei der Stadt Hann. Münden, Guido Einecke, den Versorgungsbetrieben Hann. Münden, der Sparkasse Münden und der Hann. Münden Marketing GmbH, ohne die der Kauf des Schiffes nicht möglich gewesen wäre“ erzählt Herwig. „Die Suche nach möglichen Investoren und Betreibermodellen hat sich in den vergangenen zwei Jahren in etlichen Gesprächen erwartungsgemäß schwierig dargestellt. Das Ergebnis in Form dieser Konstellation kann sicherlich als Wunschlösung bezeichnet werden.“ erklärt Tobias Vogeley, Wirtschaftsförderer der Stadt.

Auch die Hann. Münden Marketing GmbH unterstützt die neue Schifffahrtsgesellschaft. Dort sind Schifffahrten für Gruppen buchbar. In der Tourist-Information im Rathaus können außerdem Einzelfahrscheine erworben werden. „Wir sind hocherfreut über diese positive Entwicklung und wünschen Frau Herwig und ihrem Team von Herzen einen  erfolgreichen Start und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Die Schifffahrt ist ein Magnet für Hann. Münden und wird nicht nur bei der Weserstein Touristik GmbH für reges Treiben sorgen. Auch Gastronomen und Einzelhändler werden von den Schifffahrtsgästen profitieren“ so Matthias Biroth, Manager für Tourismus- und Stadtmarketing bei der Hann. Münden Marketing GmbH. Kostenlose Parkmöglichkeiten sind am Ableger, der Insel „Unterer Tanzwerder“ am Weserstein, ausreichend vorhanden.


Einbeck und der PS.SPEICHER

Einbeck und der PS.SPEICHER

 PS.Speicher Einbeck/Foto: Kulturstiftung Kornhaus
PS.Speicher Einbeck/Foto: Kulturstiftung Kornhaus. PS SPEICHER Einbeck/Foto: Kulturstiftung Kornhaus
PS SPEICHER Einbeck/Foto: Kulturstiftung Kornhaus.

Seit seiner Entstehung hat sich der PS.SPEICHER einen Namen als eines der bedeutendsten und schönsten Oldtimermuseen Deutschlands gemacht. Knapp 100.000 Besucherströmen jährlich in den ehemaligen Kornspeicher in Einbeck.

Am 16. Juni erhält der PS.SPEICHER das Prädikat als historische Stätte! „Spuren der Zeit – echt erleben.“ Mit diesem Motto wird das Historischer Weserbergland beworben und nun auch der PS.SPEICHER. Die geforderten Kriterien, wie u.a. Erlebbarkeit der Geschichte sowie Besucherservice, wurde mit Prädikat und Bravour bestanden.

Sommer 2020: Ab Sommer 2020 wird der PS.SPEICHER über die, größte Oldtimersammlung Europas verfügen – rund 2.500 Exponate – aufgeteilt auf den PS.SPEICHER selbst und vier Depots! „Soweit wir wissen, handelt es sich um die größte Sammlung dieser Art in Europa“, so PS.SPEICHER-Geschäftsführer Lothar Meyer-Mertel, „vielleicht sogar weltweit. Auf jeden Fall ist es die größte ihrer Art, die frei zugänglich sein wird.“ Zu dieser imposanten Sammlung gehören u.a. 1.200 historische Motorräder, 630 PKW, Klein- und Kleinstwagen, 200 Lkw, Busse und Elektrofahrzeuge.

Bei sämtlichen Führungen und Veranstaltungen im PS.SPEICHER gelten sämtliche Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und müssen zwingend eingehalten werden.


„Zauberhafte Hotels und Restaurants“ Deutsche Fachwerkstraße

„Zauberhafte Hotels und Restaurants“ Deutsche Fachwerkstraße

 Acrylglasschild
Acrylglasschild "Zauberhafte Hotels und Restaurants". Axel Wallbaum, geschäftsführender Gesellschafter der Wallbaum Hotel Marketing und Service GmbH, Celle, vor dem Hotel Caroline Mathilde, das von seinem Unternehmen als Managementbetrieb geleitet wird. Eine Plakette wird auch das Hotel Celler Hof ziere
Axel Wallbaum, geschäftsführender Gesellschafter der Wallbaum Hotel Marketing und Service GmbH, Celle, vor dem Hotel Caroline Mathilde, das von seinem Unternehmen als Managementbetrieb geleitet wird. Eine Plakette wird auch das Hotel Celler Hof ziere.

Zusätzlich zur Beteiligung an der Broschüre „Zauberhafte Hotels und Restaurants“ haben Hoteliers und Restaurantinhaber in unseren Mitgliedsstädten nunmehr auch die Möglichkeit, den Betrieb nach außen als „Zauberhaftes Hotel und Restaurant“ für Gäste darzustellen.

Dazu gibt es ein von der Geschäftsstelle entwickeltes Acrylglasschild, das außen am Gebäude befestigt wird. Das Schild wurde auf Vorschlag eines Hoteliers aus unserer Mitgliedsstadt Bietigheim-Bissingen - Herrn Mack vom Reinhardts Hotel - hergestellt und von vielen in unserer Broschüre aufgeführten Hotels und Restaurants erworben und angebracht.

Hotellerie und Gastronomie unterstützen damit auch die Arbeit der Geschäftsstelle, die Deutsche Fachwerkstraße und die „Zauberhaften Hotels und Restaurants“ in den Mitgliedsstädten weiter bekannt zu machen und zeigen damit die Verbundenheit zur Deutschen Fachwerkstraße.