Deutsch English

Aktuelles

.

Aktuelle Informationen und Seminare der Deutschen Fachwerktrasse



Gästeführerseminare - Termine 2018

 Deplomvergabe am 9. Februar 2018
Deplomvergabe am 9. Februar 2018.

Gästeführerseminare - Termine 2018

Am 8. Februar 2018 wurden im Rahmen des Gästeführerseminares, welches in der Propstei Johannesberg in Fulda stattfand, erneut sechs Gästeführer aus den Mitgliedsstädten der Deutschen Fachwerkstraße (Homberg/Efze, Melsungen und Babenhausen) mit dem Fachwerkgästeführerdiplom ausgezeichnet. Inzwischen haben 123 Gästeführer aus den Mitgliedsstädten der Deutschen Fachwerkstraße ihr Fachwerkgästeführer-Diplom erhalten und können ihr Wissen an die Gäste weitergeben.

Seit mehr als fünf Jahren kann in Fulda das Diplom im Rahmen von sechs thematisch gegliederten Tagesseminaren erworben werden.

In dem Blocksystem zur Erlangung des Fachwerkgäste-Führerdiploms finden regelmäßig Gästeführerseminare für Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e. V. und der Deutschen Fachwerkstraße statt.

Die nächsten Seminartermine stehen noch nicht fest. Diese werden wir Ihnen sobald wie möglich bekannt geben.

 


Neue Regionalstreckenkart der Deutschen Fachwerkstraße - Region Mitte


.

Neue Regionalstreckenkart der Deutschen Fachwerkstraße - Region Mitte

Die Broschüre der Regionalstrecke vom Weserbergland über Nordhessen zum Vogelsberg und Spessart der Deutschen Fachwerkstraße ist jetzt erhältlich. Mit aktuell 18 Fachwerkstädten erhält der Besucher zahlreiche Informationen über die Ansprechpartner in jedem Ort, über Sehenswürdigkeiten, immer wiederkehrende Veranstaltungs-Highlights, besondere touristische Angebote und über das Informationsangebot der Regionalstrecke. Die neue Regionalstreckenbroschüre hat eine Auflage von zunächst 5.000 Stück und kann in den Tourist-Informationen der Mitgliedsstädte und in der Geschäftsstelle der Deutschen Fachwerkstraße bestellt werden, wo auch die handlichen Broschüren „Zauberhafte Hotels und Restaurants“, „Wohnmobilstellplätze“ und eine Gesamtübersicht der Regionalstrecken der Deutschen Fachwerkstraße erhältlich sind.

Zu Recht kann man die Regionalstrecke Mitte als eine der abwechslungsreichsten Strecken der Deutschen Fachwerkstraße bezeichnen. Nicht ohne Grund ging die Gründung der Deutschen Fachwerkstraße 1990 von hier aus – sie führt auf dieser Regionalstrecke durch schöne Flusstäler mit mittelalterlichen Sandsteinbrücken über Weser, Fulda, Werra, Eder und Schwalm, berührt sagenumwobene Berge wie den Hohen Meißner – den Frau-Holle-Berg – oder den Knüll, und bietet nicht nur in den historischen Städten faszinierendes Fachwerk, sondern auch in jedem der malerischen Dörfer entlang des Weges. Eine vielfältige und abwechslungsreiche Fachwerklandschaft. Fachwerk aus über 700 Jahren Baugeschichte in historischen Altstadtkernen sowie ein umfassendes kulturelles Angebot bieten eine große Vielfalt in den 18 Fachwerkstädten, die ihresgleichen sucht.

Die Route führt von Hann. Münden, Bad Sooden-Allendorf über Eschwege, Spangenberg, Melsungen, Wolfhagen, Fritzlar, Homberg (Efze), Rotenburg an der Fulda, Bad Hersfeld, Schwalmstadt, Homberg (Ohm), Alsfeld, Schlitz, Lauterbach (im Vogelsberg) weiter nach Grünberg, Gelnhausen und Steinau an der Straße (im Spessart).


Neuauflage der Regionalstreckenkarte Vom Harz zum Thüringer Wald im neuen Design


.

Neuauflage der Regionalstreckenkarte Vom Harz zum Thüringer Wald im neuen Design

Stolberg, Bleicherode, Leinefelde-Worbis, Mühlhausen, Bad Langensalza, Wanfried, Treffurt, Schmalkalden – acht Städte, die das Herz eines jeden Fachwerkfreundes höher schlagen lassen. Über die Sehenswürdigkeiten, Angebote und wie die Städte gemeinsam erlebt werden können, informiert die neue Regionalstreckenkarte „Vom Harz zum Thüringer Wald“ der Deutschen Fachwerkstraße.

Die Karte beinhaltet neben einer kurzen Beschreibung zu jeder Stadt eine Zusammenfassung der Sehenswürdigkeiten und der jährlichen Veranstaltungshöhepunkte sowie die jeweiligen Besonderheiten des Fachwerks vor Ort. Weiterhin erhalten Sie die Kontaktdaten zu den einzelnen Tourist-Informationen. Rückseitig ist eine Straßenkarte mit allen Städten dargestellt, die die direkten Verbindungen zwischen den einzelnen Orten zeigt. Das Radwegenetz zeigt Ihnen, wie Sie die Fachwerklandschaft mit dem Rad beispielsweise entlang der Werra oder auch durch die Bleicheröder Berge erleben und genießen können. Das neue Design der Karte stellt die Informationen übersichtlich dar und passt in das Farbkonzept mit den anderen Karten und Broschüren der Deutschen Fachwerkstraße.


Gastfreundlichkeit in Fachwerkstädten erleben


.

Gastfreundlichkeit in Fachwerkstädten erleben

4. Oktober 2017 - Deutsche Fachwerkstraße veröffentlicht Neuauflage der Broschüre "Zauberhafte Hotels und Restaurants"

Wo lässt sich in deutschen Fachwerkstädten gut essen, trinken und übernachten? Antwort darauf gibt die von der Arbeitsgruppe Deutsche Fachwerkstraße neu herausgegebene Neuauflage der Broschüre "Zauberhafte Hotels und Restaurants". Interessierte finden darin 26 ganzseitige Porträts von Hotel und Gasthöfen in den zur Deutschen Fachwerkstraße gehörenden Städten und Gemeinden, die sich über sieben Bundesländer verteilen. Die Betreiber informieren über Lage, Ausstattung, Freizeitangebote, Bettenbestand, Geschichte der Häuser und kulinarische Besonderheiten. Ebenso enthält die Broschüre Kochrezepte für regionale Spezialitäten und allgemeine Informationen zum Fachwerk in Deutschland.


Erstauflage der Straßenkarte "Oberlausitzer Umgebindehausstraße"


.

Erstauflage der Straßenkarte "Oberlausitzer Umgebindehausstraße"

29. September 2017 - Wo in der Oberlausitz schöne Umgebindehäuser zu finden sind und welche weiteren Sehenswürdigkeiten die Orte zu bieten haben, verrät eine erstmals von der Deutschen Fachwerkstraße herausgegebene Straßenkarte. Die neu erschienene Karte wurde im September auf einer Pressekonferenz im Kaffeemuseum in Ebersbach-Neugersdorf vorgestellt. Die an dieser Regionalstrecke liegenden Fachwerkstädte informieren über den Routenverlauf, Sehenswürdigkeiten und über Highlighs der jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen in den einzelnen Mitgliedsstädten sowie die Besonderheiten der verschiedenartigen Umgebindekonstruktionen.


Schneller zum Camping


.

Schneller zum Camping

31. August 2017 - Deutsche Fachwerkstraße veröffentlicht Neuauflage Wohnmobilbroschüre

Wo in Fachwerkstädten zwischen Unterelbe, Oberlausitz und dem Bodensee Möglichkeiten zum Übernachten für Wohnmobilreisende zu finden sind, verrät eine neu aufgelegte Broschüre. Die von der Arbeitsgruppe Deutsche Fachwerkstraße herausgegebene Publikation "Wohnmobilstellplätze" informiert auf 68 Seiten über Campingmöglichkeiten in 76 Mitgliedsstädten der Deutschen Fachwerkstraße. Die in der Broschüre enthaltenen Informationen enthalten Angaben über Lage, Erreichbarkeit, Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten, Gebühren und Besonderheiten der einzelnen Areale sowie die Kontaktdaten der Touristinformationen und der Betreiber der Stellplätze. Eine Übersichtskarte der einzelnen Regionalstrecken der Deutschen Fachwerkstraße erleichtert die Orientierung.