Deutsch English

Nienburg

.

Sehenswertes



 St. Martin Kirche Nienburg
St. Martin Kirche Nienburg.

Pfarrkirche St. Martin

Die Hauptkirche der Stadt wurde im Stil der Norddeutschen Backsteingotik errichtet. Mit ihrem 72 Meter hohen Turm (1896/97 auf einem weitaus älteren, starken Unterbau hochgezogen) ist sie das Wahrzeichen Nienburgs. Reste mittelalterlicher Ausmalungen, Bildwerke, Sarkophage, wertvolle Grabmale (u. a. Epitaph für Hilmar von Münchhausen und einiger Grafen von Hoya) befinden sich im Innern. Vor der Kirche stehen Skulpturen von Karl dem Großen und Widukind; 1991 geschaffen von dem Nienburger Prof. Volker Neuhoff.


Kirchenkontor St. Martin
Kirchplatz 3
31582 Nienburg
Telefon 05021/916310

 Fahrgastschifffahrt Flotte Weser
Fahrgastschifffahrt Flotte Weser.

Erlebnisschifffahrt Mittelweser

Schiff ahoi! Die Fahrgastschifffahrt "Flotte Weser" bietet auf verschiedenen Decks im Innen- und Außenbereich Platz für rund 250 Personen. Neben regelmäßigen Kaffeefahrten werden Tages- und Sondertouren wie Grill-, Musik-, Cocktail- oder Lampionfahrten angeboten. Ausflüge für Senioren sowie Oster- und Nikolausfahrten für die kleinen Gäste stehen ebenso auf dem Programm wie Kohl- und Pinkelfahrten mit zünftigem Büffet. Charterfahrten runden die Angebotspalette ab: Ob Familienfeste wie Geburtstage und Hochzeiten oder Betriebsfeiern - alles ist auf dem Schiff möglich. Radfahrer können Ihre Räder aufs Schiff nehmen, die Beine baumeln lassen und so die Landschaft vom Wasser aus genießen.



Forstweg 5
31582 Nienburg
Telefon 05021/919314
Telefax 05021/919310

 Rathaus Nienburg
Rathaus Nienburg.

Historisches Rathaus

Dies ist eines der ältesten und eindruckvollsten Gebäude der Stadt. Teile des Rathauses stammen aus dem 14. Jahrhundert. Das dem Marktplatz zugewandte Portal ist im Jahre 1585 entstanden. Aus der gleichen Zeit stammen der Stufengiebel mit Muschelbekrönungen und der zweigeschossige Erker (Utlucht). Sie zeigen typische Elemente der Weserrenaissance. Der heutige Turm wurde 1778/78 errichtet.


Rathaus
Marktplatz 1
31582 Nienburg
Telefon 05021/870
Telefax 05021/87303

 Stockturm
Stockturm.

Stockturm (ehem. Schlossturm)

Der Stockturm, vermutlich das älteste Gebäude Nienburgs, ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Er ist der Rest der einstigen Wasserburg der Grafen von Hoya. Nach dem 30jährigen Krieg wurden das Schloss und die Nebengebäude abgebrochen. Der Turm wurde nach der Franzosenzeit Gefängnis; hier lagen die Gefangenen "im Stock". Heute ist das Gebäude Domizil des Corps Hannoverania und des Rühmkorffbundes.



Weserwall 8
31582 Nienburg

 Deutsches Kreativzentrum Holz
Deutsches Kreativzentrum Holz.

Aktiv - Krativ - Entspannen im Deutchen Kreativzentrum Holz

Oft verschüttet der Alltag das Selbstvertrauen in die eigene Kreativität und in handwerkliches Geschick. Im Deutschen Kreativzentrum Holz (dkhholz) im idyllischen Nienburg an der Weser lernen Sie spielend den Umgang mit Holz und entdecken Sie sich neu bei unseren beliebten Tages- und Wochenendkursen.
Reinhold Büdeker versteht sein Handwerk. Er ist Mitautor des Standardwerks »1x1 Schnitzen – Grundlagen und Techniken«, erschienen auf Deutsch und Englisch. Als gelernter Pädagoge und versierter Kunsterzieher versteht er es vorbildlich, Menschen in ihrem kreativen Prozess zu unterstützen. Einfühlsam und begeisternd vermittelt er die Grundlagen der Holzbearbeitung in Kleingruppen bis zu sechs Teilnehmern. Da sind Erfolgserlebnisse garantiert. Das ist perfekt für das eigene Schaffen und ein fröhliches Miteinander.


Deutsches Kreativzentrum Holz/Reinhold Büdecker
Bürgermeister-Stahn-Wall 37
31582 Nienburg
Telefon 05021/8660511 oder 0179/4775760
dkholz@dkholz.de
>> zur Homepage

 Bärenspur und das Nienburger Wappen
Bärenspur und das Nienburger Wappen.

Auf weißen Tatzen durch Nienburg

Nienburger Bärenspur

Was für Hannover der Rote Faden ist, das ist für Nienburg die Bärenspur: Kein dicker, roter Strich, sondern große, weiße Bärentatzen führen zu 30 Sehenswürdigkeiten in der Nienburger Altstadt. Vertreter der Kreisgruppe Nienburg/Weser des Heimatbundes Niedersachsen e.V. erneuern jedes Jahr 500 Tatzen auf einem 3,3 Kilometer langen Rundgang durch die historische Altstadt.

Die Abdrücke des Raubtieres wurden nicht zufällig gewählt. Die Besucher wandeln auf Bärenspuren, weil eine Bärentatze Teil des Nienburger Stadtwappens ist.

Start des Rundwegs ist das Bronzerelief eines Bärentatzen-Abdruckes an der Geschäftsstelle der Mittelweser-Touristik GmbH, Lange Straße 18. Der Pfad führt an den Sehenswürdigkeiten Nienburgs vorbei, u.a. am Rathaus, der Pfarrkirche St.-Martin, dem Fresen- und dem Posthof, dem Quaet-Faslem-Haus mit dem Spargelmuseum, dem Polizeimuseum sowie einigen Nienburger Denkmälern. Entlang der Spur stehen Hinweistafeln, die die Sehenswürdigkeiten näher beschreiben.


Mittelweser-Touristik GmbH
Lange Str. 18
31582 Nienburg
Telefon 05021-917630
Telefax 05021-9176340
info@mittelweser-tourismus.de
>> zur Homepage