Deutsch English

Schwalmstadt

.

Museen




.

Trachten und Handwerkskunst im Museum der Schwalm

Ein wahrer Schatz verbirgt sich im Museum der Schwalm in Ziegenhain: Schwälmer Trachten, Gefäße, Volks- und Handwerkskunst, Bilder namhafter Maler aber auch moderne Gegenwartskunst und die geschichtliche Darstellung der Festung Ziegenhain ziehen jährlich Tausende von Besuchern an.


Schwälmer Heimatbund e.V.
Paradeplatz 1
34613 Schwalmstadt
Telefon 06691/3893
schwaelmer-heimatbund@t-online.de
>> zur Homepage


.

Gedenkstätte und Museum Trutzhain

In Schwalmstadt-Trutzhain wurden 2003 die Gedenkstätte und das Museum Trutzhain eröffnet. Ort der neuen Dauerausstellung ist die Wachbaracke des ehemaligen Kriegsgefangenen-Mannschafts-Stammlager Stalag IX A Ziegenhain, welches sich von 1939 bis 1945 auf dem Boden des Schwalmstädter Stadtteils befand. Der museale Bestand der Gedenkstätte Trutzhain basiert auf der Sammlung des ehemaligen "Museums für den Frieden", das 1983 in Privatinitiative in Räumen des Gemeinschaftshauses Trutzhain gegründet wurde und sich dort bis Dezember 2001 befand. Ausschlaggebend für die durch die Stadt Schwalmstadt beauftragte Neukonzeption war die problematische inhaltliche Gewichtung im "Museum für den Frieden", in dem eine nachvollziehbare Abfolge der Geschichte des STALAGs und seiner Umnutzungen und speziell die angemessene Problematisierung der Unrechts- und Leidensgeschichte der verschiedenen Kriegsgefangenengruppen fehlten. Parallel dazu war der Arbeitskreis Spurensicherung des DGB bei der Erforschung der Lagergeschichte aktiv. 1992 mündeten die Bemühungen des DGBs in die Umgestaltung des STALAG-Friedhofs II ("Russenfriedhof") zur Mahn- und Gedenkstätte Waldfriedhof Trutzhain.
Im April 1995 fasste die Stadtverordnetenversammlung von Schwalmstadt einstimmig den Beschluss, das bestehende "Friedensmuseum" mit einer wissenschaftlich, museal und didaktisch fundierten Konzeption sowie einer thematischen Erweiterung in die ehemalige Wachbaracke des STALAGs zu verlegen und die beiden Friedhöfe sowie den Ort selbst in das Gedenkstättenkonzept einzubeziehen. Als Lernort, Gedenkort und Begegnungsstätte zugleich will die Gedenkstätte zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vermitteln und somit zur politischen Bildung und Menschenrechtserziehung beitragen.


Gedenkstätte und Museum Trutzhain
Seilerweg 1
34613 Schwalmstadt
Telefon 06691/710662
info@gedenkstaette-trutzhain
>> zur Homepage