Deutsch English

Pfullendorf

.

Museen



Bindhaus

Das Bindhaus ist das Heimat- und Handwerksmuseum der Stadt Pfullendorf. Es wurde 1499 erbaut und diente bis 1914 als Wohnhaus. Das historische Museum informiert in anschaulicher Weise über das Leben und Arbeiten früherer Generationen. Zusätzlich bietet es interessante Einblicke in die Pfullendorfer Fasnet und die Militärgeschichte der Bundeswehr.

Öffnungszeiten: von Mai – Oktober

Samstags: 14.00 – 17.00 Uhr;
Führungen nach Vereinbarung

Eintritt: 2,00 € pro Person


Museumsverein
Metzgergasse 8 u. 10
88630 Pfullendorf
Telefon 07552/8839

Galerie „ Alter Löwen“

Die Galerie "Alter Löwen" (früher "Gremlichhaus") befindet sich in der Nähe des "Obertores".
Der Bau war ein Turmhaus auf fast quadratischem Grundriss. Dieses entsprach auch dem festungsähnlichen Wohnungsbautyp der adeligen Häuser des 12./13. Jahrhunderts. Das "Gremlichhaus" wurde später u. a. vom Pfullendorfer Bürgergeschlecht Roßknecht erworben. Diese betrieben hier die Brauerei "Zum Löwen" (daher auch der Name "Alter Löwe"). 1876 erwarb es der Spitalfond Pfullendorf, der es 1911 weiter an die Stadt Pfullendorf verkaufte.
In den letzten Jahren wurde es vorbildlich renoviert und umgebaut. Heute beherbergt es die wunderschönen Räume der städt. Galerie. In der Galerie "Alter Löwen" befinden sich eine Dauerausstellung von Sigurd Lange und wechselnde Kunstausstellungen.

Gemälde – Zeichnung – „Spezialartikel“

Die „Lauer-Bilder“ laden zum längeren Verweilen ein. Sie öffnen dem Betrachter den Geist und lassen ihn eintauchen in die neuen Welten von Phantasie, Freiheit, Zukunft und Harmonie, welche in ihrer bunten Verzückung Lust, Laune und Wohlbefinden auslösen. Hier wird nicht vorgekaut, hier ist der Kunstfreund gefordert und kann mit Bildmeditationen zu seinem eigenen Ich finden.

Als Jazzmusiker (Klarinette, Saxofon) ist Kurt Lauer Leader der „Swiss-German-Dixie-Corporation“. Diese Band ist Ehrenbürger der Stadt New Orleans und hat ihren Ruf durch diverse Funk- und Fernsehauftritte sowie vier CD Produktionen.

Portrait Kurt Lauer "Meine Bilder mal eher abstrakt, mal betont surrealistisch, lassen eine ungewöhnliche Liebe zum Detail erkennen. Hier entdecken wir neue Welten, die mit einem Blick nicht zu erfassen sind, die aber, wenn man sich öffnet, für den Betrachter dem eigenen Gefühls - und Phantasiehaushalt unendliche Weiten erschliessen. In meinen Bildern paaren sich Geist, Zufall und Visionen gemalt in altmeisterlicher Art und Weise."

Vita - geboren am 11. Januar 1945, Radolfzell, Deutschland     - wohnhaft in Kreuzlingen, Thurgau     - erlernter Beruf Vermessungstechniker, 15 Jahre ausgeführt     - Berufung Maler und Jazzmusiker     - 1958 - erstes noch existierendes Bild     - 1961 - intensives Malen und Jazzmusik     - 1974 - hauptberuflicher Maler und Musiker     - Bis heute über 5.000 Werke

 

Öffnungszeiten (nur während einer Sonderausstellung):
Montags geschlossen;
Dienstags – Samstags: 14.00 – 18.00 Uhr
Sonntag- und Feiertags: 10.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.


Hermine Reiter
Pfarrhofgasse
88630 Pfullendorf
Telefon 07552/251132
>> zur Homepage

Bauernmuseum in Pfullendorf-Großstadelhofen

Das familiengeführte Bauernmuseum befindet sich in einer Scheune des ehemaligen Bauernhofes. Auf drei Stockwerken stellt die Familie Müller allerlei Raritäten aus – von landwirtschaftlichen Geräten aus früherer Zeit über alte Traktoren bis hin zu antiken Nähmaschinen, Bildern und Büchern. Sogar eine alte Schuhmacherwerkstatt ist aufgebaut.
Ein Kinderspielplatz garantiert, dass der Museumsbesuch auch den Kleinsten noch großen Spaß macht. Öffnungszeiten und Führungen auf Anfrage.


Josef Müller
St. Martin-Straße 7
88630 Pfullendorf
Telefon 07552/6840


.

Städtisches Museum "Altes Haus"

Das Alte Haus gehört zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es beeindruckt nicht nur durch seine Jahreszahl 1317 – das älteste bürgerliche Wohnhaus Süddeutschlands – auch wegen seiner Grundrissgröße, seiner eigenartigen Bauweise und des hohlziegelbedeckten wuchtigen Krüppelwalmdaches. Außerdem ist es einzige deutsche Fachwerkgebäude mit radialer Balkenführung.

Auf 14 thematischen Infotafeln wird die Geschichte der Reichsstadt von den Anfängen bis zum Ende des 19. Jahrhunderts erläutert. Verschiedene Modelle, Objekte aus der Stadtgeschichte sowie wichtige Dokumente geben Zeugnis vergangener Zeiten ab und veranschaulichen die Stadtentwicklung.

Führungen ausserhalb der Öffnungszeiten können über die Tourist-Information Pfullendorf (Tel. 07552-251131) angefragt werden.

Von Mai bis Oktober: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr (nur samstags)

Eintritt: 2,00 € pro Person


Tourist-Info Pfullendorf
Kirchplatz 1
88630 Pfullendorf
Telefon 07552/251131
Telefax 07552/931130
tourist-information@stadt-pfullendorf.de
>> zur Homepage