Deutsch English

Marbach am Neckar

.

Sehenswertes



 Bildnachweis: Corinna Jakobs
Bildnachweis: Corinna Jakobs.

Deutsches Literaturarchiv Marbach

Das 1955 gegründete Deutsche Literaturarchiv ist heute eine der bedeutendsten Literaturinstitutionen weltweit. Im Mittelpunkt der Sammlungen stehen die Nachlässe bekannter Schriftsteller und Gelehrter und Archive von Institutionen und Verlagen. Sie werden für die Forschung erschlossen und in den Museen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Bestände geben ein Bild der deutschsprachigen Literatur und des literarischen und kulturellen Lebens von 1750 bis zur Gegenwart.



Schillerhöhe 8 - 10
71672 Marbach am Neckar
Telefon 07144/848-0
Telefax 07144/848-299
>> zur Homepage

 Bildnachweis Michael Weber
Bildnachweis Michael Weber.

Alexanderkirche

Die spätgotische Alexanderkirche, erbaut 1450 bis 1490, gilt als eine der schönsten Hallenkirchen Südwestdeutschlands. 2005 erhielt sie die weltweit letzte noch erhaltene dreimanualige Voit-Orgel von 1868. Auf ihrem Turm befindet sich die Schillerglocke Concordia.



Am alten Markt
71672 Marbach am Neckar
Telefon 07144/898013
>> zur Homepage

 Bildnachweis: Dieter Sukowski
Bildnachweis: Dieter Sukowski.

Altstadt

Fachwerkhäuser, Holdergassen, Türme und Brunnen prägen das Bild der historischen Altstadt. Sie ist eine der ältesten Landstädte in Württemberg mit Stadtmauer und mittelalterlichen Wehranlagen. Durch den verheerenden Stadtbrand im Jahr 1693 ist Marbach gleichzeitig eine von wenigen Städten im Land mit einem nahezu geschlossenen Ensemble von Bauten aus dem 18. Jahrhundert. Seit 1983 steht sie als Gesamtanlage unter Denkmalschutz.



71762 Marbach am Neckar
>> zur Homepage

 Bildnachweis: Marbach am Neckar
Bildnachweis: Marbach am Neckar.

Ehemaliges Physikat und Heinlinscher Hof

Ehemaliges Physikat (links) und Heinlinscher Hof (auf den Felsen 1). Letzterer erbaut 1688, damit ältestes Fachwerkgebäude innerhalb der Altstadt (vom Stadtbrand 1693 verschont)



Auf den Felsen 1
71762 Marbach am Neckar

 Bildnachweis: Marbach am Neckar
Bildnachweis: Marbach am Neckar.

Diakonat

Handwerkerhaus vom Beginn des 17. Jahrhunderts (links) und das 1698 erbaute ehemalige Diakonat Niklastorstraße 21



Niklastorstraße 21
74731 Marbach am Neckar

 Bildnachweis: Marbach am Neckar
Bildnachweis: Marbach am Neckar.

Schatzhaus

Im Marbacher "Schatzhaus", Marktstraße 34, einem Händler- und Handwerkerhaus aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, wurde 1986 ein spätmittelalterlicher Münzfund geborgen.



Marktstr. 34
74731 Marbach am Neckar

 Bildnachweis: Marbach am Neckar
Bildnachweis: Marbach am Neckar.

Johann-Casper-Schillers Obstbaumgarten

Die "historische" Obstbaumwiese mit einer Gesamtfläche von ca. 31 Ar wurde 1995 angelegt. Inzwischen sind etwa 30 alte Obstbaumsorten, teilweise aus dem 16. Jahrhundert, herangezogen worden, die der Vater des Dichters in seiner Veröffentlichung über die Baumzucht beschrieb.



Schillerhöhe 8 - 10
71762 Marbach am Neckar