Deutsch English

Haslach im Kinzigtal

.

Sehenswertes



Barocke Armut in Stein und Holz

Das "Alte Kapuzinerkloster" zu Haslach ist das besterhaltendste Beispiel eines barocken Kapuzinerklosters in Südwestdeutschland. Klosterkirche, Loretokapelle und der Konventbau sind "gebaute Armut", die den strengen Regeln des Kapuzinerordens gehorcht. Im Widerstreit zum barocken Zeitgeschmack entstand 1630 bis 1632 -mitten im Dreissigjährigen Krieg - ein kleines Kloster am Rande der Haslacher Altstadt, das sich in der Ausschmückung des Altarraums am barocken Formenreichtum orientierte, doch in Abmessungen und Materialauswahl sich stets dem Armutsgebot des Ordens unterwarf. Die Anlage kann kostenlos besichtigt werden.


Tourist Information
Im Alten Kapuzinerkloster
77716 Haslach
Telefon 07832/706-170
Telefax 07832/706-179

Der Schwarzwald unter Tage

"Segen Gottes" heißt die historische Silbergrube im Haslacher Stadtteil Schnellingen. Die Anlage gilt als eines der schönsten und interessantesten Besucherbergwerke Süddeutschlands und vermittelt den Besuchern den Lebensalltag der Bergleute der frühen Neuzeit ebenso wie die geologischen Grundlagen, Fördertechniken, Mineralienvorkommen und Aufschlüsse.


Tourist Information
Im Alten Kapuzinerkloster
77716 Haslach
Telefon 07832/706-170
Telefax 07832/706-179

Die Marktstadt sagt Willkommen!

Mit fast 100 Markttagen im Jahr ist die Haslacher Fachwerkaltstadt der Kern eines lebendigen kleinen Landstädtchens, das durch einen hohen und guten Besatz an Fachgeschäften, kleinen Restaurants, Cafés und Bistros auffällt. Ein Bummel durch Haslach macht ganz einfach Spaß, denn hier spürt man das alemannische "savoir vivre" mit südlichem Flair und einem Klima, das das Leben in den Gassen und Marktstraßen angenehm macht.


Tourist Information
Im Alten Kapuzinerkloster
77716 Haslach
Telefon 07832/706-170
Telefax 07832/706-179

 Ein gefallenes Kreuz erinnert an die 1.700 Häftlinge in den Haslacher Konzentrationslagern
Ein gefallenes Kreuz erinnert an die 1.700 Häftlinge in den Haslacher Konzentrationslagern.

Ein wichtiges Denkmal

Die KZ- Gedenkstätte Vulkan erinnert an drei nationalsozialistische Lager, in denen 1.700 deportierte Häftlinge aus 21 Ländern von September 1944 bis April 1945 Zwangsarbeit für die Rüstungsindustrie leisten mussten.


Tourist Information
Im Alten Kapuzinerkloster
77716 Haslach
Telefon 07832/706-170
Telefax 07832/706-179