Deutsch English

Oderwitz

.

Sehenswertes




.

Schaubackstube Feinbäckerei Otto

Schaubacken im originalen Holzbackofen im Umgebindehaus in der Feinbäckerei Otto - Erleben Sie historisches Bäckerhandwerk. In der Blockstube der Bäckerei erfährt die Geschichte
eine neue Blütezeit. Dort befindet sich heute ein original altdeutscher Holzbackofen, auf dem - so wie schon vor hunderten von Jahren üblich gebacken wird.


Feinbäckerei und Cafe Otto
Hauptstraße 106
02791 Oderwitz
info@otto-baecker.de
>> zur Homepage


.

Berndt-Mühle

Die Berndt-Mühle (ehemals Hauckmühle) ist die älteste der Oderwitzer Bockwindmühlen und wurde 1787 am heutigen Standort errichtet und ist damit die einzige in Oderwitz erbaute Mühle. Die Besonderheit der Bockwindmühlen ist ein umhauster Bock.
1947 wurde ein Elektroantrieb eingebaut und 1963 wurde der Mühlenbetrieb schließlich eingestellt.



.

Birkmühle

Die Birkmühle wurde 1800 im etwa 20 km entfernten Burkersdorf erbaut. 1817 wurde sie zu ihrem heutigen Standort in Oderwitz gebracht.Sie ist auch heute noch zusammen mit der Gaststätte "Birkmühle" ein beliebtes Ausflugsziel. 1946 wurde die Birkmühle umgerüstet auf elektrischen Betrieb.
Der Mühlenbetrieb wurde 1974 eingestellt. Schauvorführungen nach Voranmeldung möglich.
Besonderheit: 1. sächsische Hochzeitsmühle


Birkmühle
Birkmühlstraße 12
02791 Oderwitz
Telefon 035842/26560
>> zur Homepage


.

Neumann-Mühle

Die Neumann-Mühle ist die jüngste der noch erhaltenen Bockwindmühlen in Oderwitz. Sie drehte ursprünglich ihre Flügel im böhmischen Ullersdorf. Jeder Flügel ist knapp 9 Meter lang und (15 Zentner) 750 kg schwer, der eiserne Wellenkopf wiegt 40 Zentner. Das Fassungsvermögen der Mühle beträgt ca. (100 Zentner) 5000 kg Korn. 1956 wurde die Mühle außer Dienst gestellt.

1991 erhielt das Mühlenaktiv (heute: Förderkreis Oberoderwitzer Bockwindmühlen) die EUROPA-NOSTRA Verdienstmedaille für ihren Einsatz zum Erhalt der Baudenkmäler.



>> zur Homepage


.

Max-Langer-Atelier

Max Langer war ein "Malerpoet der Oberlausitz",geb. am 12.7. 1897 in Spitzkunnersdorf, gest. am 3.5. 1985 in Niederoderwitz; von 1917 – 1921 Studium an der Kunstakademie Dresden; Anerkennung durch seine typischen Hintergrundmalerei Landschaften, Porträts, Stilleben und symbolische Kompositionen; 1981 Verleihung des Kunstpreises der Oberlausitz
Bekannteste Werke:
Lausitzer Lebensbaum
Lausitzer Guckkasten


Heimatstube Max Langer/Frau Zimmermann
Straße der Republik 88
02791 Oderwitz
Telefon 035842/27484


.

Oderwitzer Rodelpark

Rodelspaß für Alt und Jung - Rodelspaß für's ganze Jahr

Auf der Sommerrodelbahn kann unabhängig von der Jahreszeit, Sommer wie Winter, gerodelt werden. Auch muss man zum Rodeln kein Könner sein, denn die Regeln sind rasch gelernt. Ob allein oder zu zweit - Sie, Ihre Kinder, selbst Oma und Opa werden begeistert sein.

Technische Daten:

  • Bahnlänge 587,00 m
  • Schleppbahnlänge 307,00 m
  • Höhenunterschied 39,40 m


Oderwitzer Rodelpark Heinrich + Partner
Spitzbergstraße 4a-b
02791 Oderwitz
Telefon 035842/26273
Telefax 035842/25628
info@rodelbahn-oderwitz.de
>> zur Homepage

Erfinderkiste - Experimentier- und Lernwerkstatt für Kinder

„Taucht ein in unsere 300 m² große Entdeckerwelt für Drei- bis Zwölfjährige. Erlebt spannende Angebote zum Experimentieren und Forschen, abwechslungsreiche Ferienzeiten, Workshops und nachhaltige Angebote für Kitas und Schulen.

Alles in der Experimentier- und Lernwerkstatt "Erfinderkiste" in Oderwitz - deinem experimentierfreudigen Ort zum Forschen und Entdecken, Spiel und Spaß.“

 

Kleine und große Forscher haben in der Erfinderkiste die Möglichkeit, naturwissenschaftlich-technische Phänomene zu erkunden, sie zu hinterfragen und durch eigenes Forschen und Experimentieren Erfahrungen zu sammeln und Methoden des naturwissenschaftlichen Arbeitens zu erproben. Erfahrene Lernbegleiter unterstützen sie dabei.

Und das Highlight: Es gibt wohl kaum einen besseren Ort, um Kindergeburtstage zu feiern als in der Erfinderkiste! Die Kinder erleben eine spannende und lustige Zeit, können spielen & entdecken - unter fachlicher Begleitung.

 

Für Kinder und deren Eltern ist die Erfinderkiste zum allgemeinen Besuch wie folgt geöffnet:

Dienstag-Donnerstag: 14:00 -17:30 Uhr und

jeden Samstag von 14:00 - 18:00 Uhr (September-April) bzw.

jeden 1.Samstag: 14:00-17:30 Uhr (Mai-August)

(Gruppenanmeldungen & Kindergeburtstage auf Nachfrage von Montag bis Freitag bzw. Samstag möglich)


Erfinderkiste
Straße der Republik 68 a
02791 Oderwitz
Telefon 035842/684263
Telefax 035842/514307
info@kiga-waldhaeusl.de
>> zur Homepage

Modeleisenbahnland Oderwitz e.V.

Auf ca. 1800 Meter Modelleisenbahngleisen werden Anlagen der verschiedensten
Spurweiten und Maßstäben (Z-N-TT-H0-Spur 1 Gartenbahn) gezeigt.

Neben der stationären 45 Meter H0 Anlage ist auch eine 32 Meter lange
modulare Schulprojektanlage im Anbau zu bestaunen.

Die Gartenbahn dreht auf ca. 750 m² ihre Runden.


Modelleisenbahnland Oderwitz e.V. Herr Holger Gottschlich
Kirchstraße 8
02791 Oderwitz
Telefon 035842/26996
Telefax 035842/26996
dampflok01@onlinehome.de
>> zur Homepage

Volksbad Oderwitz

Das sehr schön gestaltete Oderwitzer Volksbad besteht aus einem großen Schwimmbecken mit abgetrenntem Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich.
Der Nichtschwimmerbereich ist über eine große Panoramatreppe zu begehen. Attraktivitäten, wie z.B. die Rutsche, der 3-Meter-Sprungturm, das 1-Meter-Sprungbrett sowie die Startbrücke gestalten das Bad interessant und vielseitig. Auf der großen Liegewiese gibt es auch einen abgetrennten FKK-Bereich.
Für Aktivitäten außerhalb des Wassers ist ein Volleyballfeld vorhanden und für den kleinen Hunger zwischendurch bietet ein Imbiss Speisen und Getränke an. 
Das Bad hat in der Regel vom 15. Mai - 15. Septemer geöffnet.
Je nach Wetterlage kann hiervon abgewichen werden.



>> zur Homepage

Oderwitzer Mühlenpfad

Auf einem insgesamt 20 Kilometer langen Weg rund um Oderwitz haben Sie die Möglichkeit sich alle ehemaligen und noch aktiven Standorte von Mühlen anzusehen. Dabei können Sie je acht Wind- und Wassermühlen bestaunen, von denen noch drei erhalten sind. Sogar in Betrieb lässt sich die heute noch genutzte Berthold Mühle besichtigen.

An manchen Stellen lässt sich nur noch erahnen, wo die Mühlen standen, aber Hinweistafeln entlang des Pfades geben einem Auskunft, wo sich die Mühlen befanden und wie Ihre Geschichte war.