Schiltach


Stadt des Fachwerks, der Flößer und der Gerber
Ein Schwarzwaldstädtle wie im Bilderbuch. Das Fachwerkstädtchen Schiltach, bekannt durch sein mittelalterliches Stadtbild, liegt zentral im Oberen Kinzigtal, im Herzen des Schwarzwaldes.
Umgeben von malerisch bewaldeten Bergen, die sich bis hinab in das Städtchen ausdehnen, kann man zu jeder Jahreszeit die Ruhe und den Charme dieses kleinen romantischen Luftkurortes genießen. Die Geschichte von Schiltach reicht zurück bis in die Zeit der Römer, die im Jahr 74 hier bereits eine Verbindungsstraße von Straßburg nach Rottweil errichteten. 1275 wurde die Stadt erstmals urkundlich erwähnt. Die Gerber und Flößer haben Schiltach über die Grenzen hinweg bekannt gemacht. Seit 1972 ist Schiltach ein staatlich anerkannter Luftkurort (4.000 Einw., 300 – 842 m ü.M., 300 Betten). Ein kleiner familiär geführter Campingplatz liegt ganz zentral direkt an der Kinzig.
Die Schiltacher Altstadt ist wohl eines der bekanntesten und schönsten Tagesausflugsziele im Mittleren Schwarzwald. Neben den vielen kunstvoll renovierten Fachwerkhäusern laden vor allem die 4 Schiltacher Museen zur Besichtigung ein. Außerdem kann man die letzte Sämisch-Leder-Gerberei besuchen, in der noch jährlich 60000 Felle nach alter Gerbart zu Leder und Pelz verarbeitet werden.
Das Naturerlebnis, die frische Schwarzwaldluft und eine einzigartige Landschaft zum Wandern und Radfahren sind eine gute Basis für alle Urlaubsgäste. Ein modernes Freibad sowie weitere zahlreiche Freizeiteinrichtungen bieten sich für alle Aktivurlauber an.

Schiltach
Marktplatz 6
77761 Schiltach
Telefon: 07836 / 5850
Fax: 07836 / 5859
touristinfo@schiltach.de
www.schiltach.de